4
ERBHOF - "Der Ausnahmebulle des genomischen Zeitalters" ist Geschichte

ERBHOF - "Der Ausnahmebulle des genomischen Zeitalters" ist Geschichte

Jun. 08, 2020

„Eine vergleichbare Zuchtbullenkarriere, wie von BG ERBHOF, wird es in Zukunft nicht mehr geben können“, so Hans Holzer von der Bayern-Genetik GmbH.

Im Alter von 9 Jahren ist dieser absolute Ausnahmebulle aufgrund einer Querschnittslähmung aus der Zucht ausgeschieden. Gezogen wurde BG ERBHOF von Josef Löhrlein aus Stadel-hofen/Rinderzuchtverband Oberfranken und am 04.05.2012 auf der Zuchtviehauktion in Bayreuth angekauft. Trotz seiner bescheidenen genomischen Zuchtwerte (GZW 125/MW 125/FW 104) entschied sich Sebastian Weidner damals für den Ankauf dieses Bullen. Dies war der Start für eine ungewöhnliche und einmalige Karriere im Zeitalter der genomischen Selektion, denn mit der April-Zuchtwertschätzung 2020 konnte er den Status als „wahrer Vererber“ erneut mit beeindruckenden Werten belegen (GZW 134/MW 125/FW 107). Seine Töchter stehen im AS-Typ, während die Söhne extreme Maskulinität zeigen, ein Zeichen für ausgeprägten Geschlechtsdimorphismus.

„Er war sein ganzes Leben ein extremer Kämpfer“, der aufgrund einer chronischen Brustbeinverletzung, die er sich auf der Weide in Börnchen bei Rangordnungsduellen zugezogen hatte, immer wieder gesundheitliche Probleme zeigte und die ihn viele Jahre begleiteten. Er hatte buchstäblich mehrere Leben!

Sein Vermächtnis für die Zucht hat erst begonnen – sein genomischer Werdegang sollte zum Nachdenken Anlass geben.